Kumily

Kumily ist eine Stadt in Kardamom Hills in der Nähe von Thekkady und Periyar Tiger Reserve. 

Periyar National Park

Die Geschichte des Nationalparks begann in den 1930er-Jahren, als der damalige Maharadscha von Travancore sich für den Schutz des Waldes und ein Jagdverbot einsetzte.

Das Schutzgebiet umfasst eine Fläche von 777 km², wovon ein 350 km² großer Teil der Kernzone zum Nationalpark erklärt wurde. Innerhalb des Nationalparks liegt der 26 km² große Periyar-Stausee und der für Nationalpark und See namensgebende Fluss Periyar. Das Schutzgebiet bevölkern große Elefantenherden, die vor allem in der Trockenzeit gerne zu der Tränke an den Stausee kommen. Insgesamt 62 verschiedene Säugetierarten wurden in Periyar gezählt, darunter auch eine Reihe bedrohter Arten. Die berühmteste ist wohl der Bengaltiger, von dem aber auf Grund seiner großen Reviere und seiner Vorliebe für weniger dichtbewachsene Lebensräume nur 35 bis 40 Individuen im Park leben. In Periyar leben etwa 900 bis 1000 Elefanten, Gaur, Sambars (Pferdehirsche), Nilgiri-Tahre, Mungos, Fischotter und Bartaffen. Gelegentlich streifen auch Indische Leoparden durch Periyar.

 

Soweit die offizielle Beschreibung. In der Hoffnung, zumindest Elefanten zu sehen besuchen jährlich viele Touristen den Nationalpark. Man wird um 5:30 abgeholt und erlebt auf der etwa 2 stündigen Jeep-Fahrt bis ins das Innere des Wildparks den Sonnenaufgang. Wildtiere sieht man kaum, auch wenn die Fahrer und später der Wildhüter, der einen zu Fuß noch durch den Dschungel führt, so tun, als könnte jederzeit ein Elefant erscheinen. Wie soll man allerdings  Wildtiere sehen, wenn dauernd Jeeps durch den Park bzw. zu viele Gruppen direkt hintereinander durch den Dschungel geführt werden ... Die Führung durch den Dschungel ist ganz nett, auch wenn man keine Tiger und Elefanten zu Gesicht bekommt. Zumindest hört man die Elefanten mit etwas Glück und kann auch deren Hinterlassenschaften sehen. Ansonsten sieht man schöne Vögel, ein paar Mungos und Tropenpflanzen.

Das wildeste Tier sahen wir dann am nächsten Morgen im Zimmer unseres Homestay's: Durchmesser ca. 12 cm ...